Wichtige Info!
Inhalte
Bedienung
Allgemeines
Mikado Logo 20
Bilder und Video
Allgemeines
Ripmax Gambler 40
Ikarus Shockflyer
Bilder und Video
Allgemeines
Graupner ASH 26 E
Bilder und Video
Equipment
Helling (im Bau)
Tipps und Tricks
Video-Luftaufnahmen
Mein Verein
Flugbuch

KHK EXTRA 330S - Rumpfaufbau 2

Nachdem auf dem Baubrett eine waagerechte Linie gezogen wurde, wurde der Kopfspant exakt im 90°-Winkel dazu mithilfe kleiner Kiefernleisten befestigt. Natürlich muß auch der Winkel zum Baubrett 90° betragen. DIe Holzwinkel sowie die Leistenstücke helfen später beim geraden Aufbau des Rumpfes auf der Helling und wurden speziell angefertigt.
Die Abstände der Spanten wurden auf der Linie des Baubrettes angezeichnet und mit Tesafilm überklebt, damit später nichts auf dem Brett kleben bleibt. Zusammen mit der Fahrwerksaufnahme wurde der zweite Spant lotgerecht verklebt. Auch hier wird natürlich wieder auf einen exakten 90° Winkel zum Baubrett geachtet.
Nun werden die beiden Seitenteile mit dem Kopfspant sowie Spant 2 verklebt. Hier kommen nun auch die ersten Holzwinkel zum Einsatz, um den richtigen Winkel der Seitenteile zu gewährleisten.
Das Ganze noch einmal aus einer anderen Perspektive.
Die restlichen Spanten werden werden eingeklebt. Damit man einen genau geraden Rumpf erhält, muß auf jedem Spant die Mitte angezeichnet werden und mit der Linie auf dem Baubrett in Deckung gebracht werden. Dies ist sehr wichtig und sollte immer wieder kontrolliert werden. Die Seitenteile werden mit auf das Baubrett geschraubte Leisten in Position gehalten.
So wird verfahren bis zum Rumpfende. Alle Verklebungen werden übrigens mit Holzleim ausgeführt. Ich verwende hier Ponal Express.
So sieht der Rumpf auf der Helling in diesem Stadium aus. Hier noch mit Klemmen ...
... und hier dann ohne diese Hilsmittel.
Zur Versteifung des Rumpfhinterteiles werden diagonale Streben aus 5 X 5 mm Balsaholz eingeklebt.
Diese werden sorgfältig eingepasst und wieder mit Ponal Express verleimt.
Die unteren Rumpfgurte werden eingeklebt. Wer die Spanten anfangs sorgfältig verputzt hat, wird hier keine Überraschungen erleben und Passungen haben wie bei Fischer Technik.
Das Rumpfvorderteil mit den eingeklebten unteren Rumpfgurten.

< zurück Startseite weiter >

Startseite Helling
Rumpf 1
Rumpf 2
Rumpf 3
Rumpf 4
Rumpf 5
Rumpf 6
Rumpf 7
Seiten-LW 1
Seiten-LW 2
Höhen-LW 1
Höhen-LW 2
Höhen-LW 3
Höhen-LW 4
Flächen 1

www.rcfliegen.de by Markus Heiland 2004