Wichtige Info!
Inhalte
Bedienung
Allgemeines
Mikado Logo 20
Bilder und Video
Allgemeines
Ripmax Gambler 40
Ikarus Shockflyer
Bilder und Video
Allgemeines
Graupner ASH 26 E
Bilder und Video
Equipment
Helling (im Bau)
Tipps und Tricks
Video-Luftaufnahmen
Mein Verein
Flugbuch

KHK EXTRA 330S - Rumpfaufbau 3

Das Sperrholzbauteil, in welches später die Befestigung des Spornrades erfolgt, wird mit einem Abstand von 1,5 mm unterhalb der Oberkante des Rumpfgurtes eingeklebt. Dieser Abstand entspreicht dem später aufzubringenden Sperrholzoberteil und somit ergibt sich ein bündiger Übergang zum Rumpfgurt.
Die drei Halbspante aus Balsaholz werden eingeleimt. Diese müssen ohne Spannung zwischen den Holmen sitzen und sorgen dafür, dass sich die Rumpfgurte später beim Bespannen nicht zusammenziehen.
Nachdem die Rumpfgurte bündig mit dem unteren Sperrholzbrett und in der Länge des oberen Sperrholzbrettes auf 1,5 mm heruntergefeilt waren, konnte das obere Sperrholzbrett aufgeleimt werden.
Mit Balsoholzresten wurden die Zwischenräume der Rumpfgurte aufgefüllt und sauber verschliffen.
Somit ergibt sich am Rumpfheck nun dieses Bild. Hier wird später die Halterung für das Spornrad aufgeschraubt.
Die Löcher zur Befestigung des Hauptfahrwerkes (ein 1A GfK-Fahrwerk) sind im Fahrwerksbrett bereits vorgegeben und wurden per Papierschablone auf das Fahrwerk übertragen.
Für die nächsten Bauschritte wurde das Fahrwerk auf den Rumpf geschraubt und auf exakten winkligen Sitz überprüft.
Mit dem aufgeschraubten Fahrwerk (hier bereits wieder entfernt) wurden nun die Leisten für die Beplanung des vorderen Rumpfbodens angebracht.
Links und rechts neben die Fahrwerksauflage sind Balsahilfsklötze geklebt. Diese geben nach dem Anpassen an die Rumpfkontur der Beplankung die nötige Auflage(Klebe-)fläche.
Die Leisten für den Resonanzrohrtunnel wurden eingeklebt. Die Länge kann natürlich je nach verwendetem Resonanzrohr variieren.
Bei meinem Modell endet der Resonanzrohrtunnel am schrägen Rumpfspant.
Die Balsafüllklötze der Fahrwerksaufnahme sind entsprechend der Rumpfkontur und der Fahrwerksaufnahme verschliffen.

< zurück Startseite weiter >

Startseite Helling
Rumpf 1
Rumpf 2
Rumpf 3
Rumpf 4
Rumpf 5
Rumpf 6
Rumpf 7
Seiten-LW 1
Seiten-LW 2
Höhen-LW 1
Höhen-LW 2
Höhen-LW 3
Höhen-LW 4
Flächen 1

www.rcfliegen.de by Markus Heiland 2004